DER MUSIKIMPULS - Du bist gefragt!

TeilnehmerInnen des Workshops in Rührsdorf ©Haller
TeilnehmerInnen des Workshops in Rührsdorf ©Haller
Ideensammlung und reger Austausch in Nölling ©Stöckler
Ideensammlung und reger Austausch in Nölling ©Stöckler
Gruppendiskussionen in Obritzberg ©Higer
Gruppendiskussionen in Obritzberg ©Higer

Die Musik hat in der Region rund um den Dunkelsteinerwald schon immer ein gutes Zuhause. Deshalb haben sich im Sommer 2019 die BewohnerInnen der Anrainergemeinden zusammengefunden, um neue Impulse zu setzen. Impulse, die das musikalische und kulturelle Leben der Region aufwerten.

Der nächste Schritt
Aus über 150 Ideen haben die TeilnehmerInnen der drei Workshops die kanpp 20 spannendsten Projekte ausgewählt, die am 19. Oktober in Göttweig nun weiterbearbeitet werden. Eine Bedingung stand von Anfang an fest: Die Region um den Dunkelsteinerwald braucht kein weiteres Festival "von außen", sondern Ideen, die dem eigenen musikalischen Grund und Boden entsprießen. Diese sollen im nächsten Beteiligungsprozess vorangetrieben werden.

Mitdenken, Mitentscheiden im Oktober
Geleitet und geführt von einem Steuerungsteam und professionellen Coaches findet in Göttweig nun jener Workshop statt, zu dem alle TeilnehmerInnen der letzten Termine, aber auch alle Interessierten die Gelegenheit haben, ihre persönliches Projekt in einer Veranstaltung resultieren zu lassen. Von Machbarkeitsprüfungen bis zum Thema Ressourcen können hier alle Fragen gestellt werden.

Ein Impuls für die Region
Über das Bisherige und Vorhandene hinausdenken und gemeinsam Neues für den Dunkelsteinerwald entwickeln. Miteinander ein richtig gutes musikalisches Programm auf die Beine stellen. Und eine ganze Region über die musikalische Zusammenarbeit zum Klingen bringen. Das sind die großen Chancen, die in diesem Projekt liegen.

Und wie kriegen wir das hin?
Kommen Sie am 19. Oktober nach Göttweig! Bringen Sie Freude am gemeinsamen Arbeiten, Engagement und Initiative. Wir bieten Infrastruktur, sorgen für Ihr leibliches Wohl und führen durch den Tag. Bringen Sie Freundinnen und Freunde mit. Falls Sie einen Kinderbetreuungsplatz benötigen, melden Sie das bitte bis zum 11. Oktober an.

Vorläufiges Programm
9:00 Uhr    Willkommen! Begrüßung mit kleinem Frühstück.
10:00 Uhr   Beginn.
Wir starten mit einem Rückblick auf den Sommer und dem Abklären von wichtigen Rahmenbedingunen für die Umsetzung.
Es folgen 2 Arbeitseinheiten, im Laufe derer ausgewählte Projekte vertieft, auf Machbarkeit und Möglichkeit überprüft und ausgearbeitet werden. Wir schließen mit dem Aufbau einer ersten Projektstruktur, die sicherstellt, dass die so ausgearbeiteten Projekte auch umgesetzt werden können.
Pause und Mittagessen stellen sicher, dass ein gutes Arbeiten den ganzen Tag über möglich ist.
16:00 Uhr    Ende.

Worum wir bitten.
Sie erleichtern uns die Organisation, wenn Sie uns Bescheid geben, ob Sie kommen können:
guenter.stummvoll@donau-uni.at

Für Rückfragen stehen wir gerne bereit:
Eva Maria Stöckler/Günter Stummvoll
Zentrum für Angewandte Musikforschung
Donau-Universität Krems
Dr.-Karl-Dorrek Straße 30
3500 Krems
Tel: 02732 893 2571