Projekte

Aktualisierung Wanderkarte Dunkelsteinerwald-Runde

Der Dunkelsteinerwald steht in touristischer Hinsicht im Schatten der Wachau. In den letzten Jahren ist es allerdings gelungen, mit dem Wanderwege-Netz der Dunkelsteinerwald-Runde, den Dunkelsteinerwald als Wanderdestination zu positionieren.
weiterlesen »

Dunkelsteinerwald: Schulen bilden Region - Konzeption

In der Kleinregion Dunkelsteinerwald entstand die Idee, das Bewusstsein für die Region bereits bei den jungen Bewohnerinnen und Bewohnern zu stärken. Dadurch sollte die Identifikation mit dem Dunkelsteinerwald und eine längerfristige Bindung zur Region gestärkt werden. Aus diesem Grund wurde ein Konzept zur Einbindung regionaler Themen in den Unterricht der örtlichen Volksschulen erarbeitet.
weiterlesen »
Die Nähgruppe als Ort des Kennenlernens © Verein Impulse Krems

Weiterentwicklung Integrationskoordination Wachau-Dunkelsteinerwald

In der Region Wachau-Dunkelsteinerwald lebten 2017 ca. 600 AsylwerberInnen und anerkannte Flüchtlinge. Aufbauend auf die im Projekt Asyl- und Integrationskoordination geleistete Arbeit wurden gezielte Maßnahmen und Angebote zur besseren Integration der in den letzten Jahren zu uns geflüchteten Menschen gesetzt. Eine zentrale Rolle kam den im Integrationsprozess bereits fortgeschrittenen Mitmenschen zu.
weiterlesen »

Entwicklungsstrategie Marktgemeinde Dunkelsteinerwald

In der Gemeinde Dunkelsteinerwald gibt es mit Gansbach, Gerolding und Mauer drei Hauptorte, was immer wieder zu Konflikten führt. Vor dem Hintergrund dieser Herausforderung wollte die Gemeinde gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern aller Ortsteile eine langfristige Entwicklungsstrategie erarbeiten. Dazu wurde ein fachlich befugtes Unternehmen mit der Prozessbegleitung und Erstellung der Strategie beauftragt.
weiterlesen »
Der Raimondosteig ist 1,5 Kilometer lang und führt rund um die Burgruine Hohenegg.

Raimondosteig - Geschichte rund um die Burg

Status: ZURÜCKGEZOGEN Der Burgverein stattet den Raimondosteig, einen Rundwanderweg um die Burgruine Hohenegg, mit Informationstafeln zur Burggeschichte aus und lädt dazu die Bevölkerung Hafnerbachs ein, ihre Ideen bei der Themenfindung und -ausarbeitung einzubringen. Franz Pötscher vom Büro für Museumskonzepte und -beratung, begleitet den Prozess, denn das Erarbeitete soll auch in das neuzugestaltende Heimatmuseum einfließen.
weiterlesen »
Die Eigentums- und Besitzverhältnisse der gesamten Routenverläufe sollen geklärt werden. © Tourenexport Alpstein

Digitalisierung Wanderetappen Dunkelsteinerwald-Runde, Jauerling-Runde und Welterbesteig

In den vergangenen Jahren fokussierten sich die beiden Regionen Wachau und Dunkelsteinerwald auf das Thema Wandern. Nach Vorarbeiten im Naturpark Jauerling-Wachau (Teile des dortigen Wandersystems wurden später in der sogenannten Jauerling-Runde hervorgehoben) wurde 2010 der Welterbesteig, ein 180 Kilometer langer Weitwanderweg an beiden Donauufern, nach einer intensiven Planungsphase eröffnet und wurde zum (inter-) nationalen Vorzeigeprojekt. Basierend auf den Erfolgsfaktoren des Welterbesteigs wurde in den darauffolgenden Jahren die Dunkelsteinerwald-Runde geplant und umgesetzt und ergänzt somit das Gesamtwegenetz auf 30 Etappen und zum vermutlich größten außeralpinen Wanderzentrum Mitteleuropas.
weiterlesen »
Die erste von sechs Infotafeln am Rundweg. © Doris Löschenbrand - Energiegruppe Hafnerbach

Energiewanderweg Hafnerbach

Die Energiegruppe Hafnerbach hat mit Unterstützung ihrer Mitglieder Ökoenergieerzeugungsstätten im Gemeindegebiet definiert, zu einem Energiewanderweg zusammengefasst und dazu Informationsportale konzipiert und umgesetzt. Eröffnet wurde der Weg im Zuge eines Wandertages.
weiterlesen »
Saisoneröffnung in Maria Langegg 2017 © Christian Reisinger

Kulturtouristische Strategieentwicklung Wachauer Südufer

Die Gemeinden Mautern, Bergern, Furth, Rossatz-Arnsdorf und Schönbühel-Aggsbach intensivierten ihre Zusammenarbeit und setzten auf eine gemeinsame Positionierung des Südufers. Unter der Leitung von Martin Vogg, der schon für das Projekt Wachau 2010 plus verantwortlich war, wurden, ausgehend von den beiden Standorten Maria Langegg und der Kartause Aggsbach, bestehende Angebote mit neuen kombiniert und zu buchbaren Paketen geschnürt.
weiterlesen »

Asyl- und Integrationskoordination

Fast alle Gemeinden der Leader-Region haben Menschen, die in den letzten Monaten vor Krieg und Verfolgung geflüchtet sind, aufgenommen. Gleichzeitig kümmern sich überall engagierte Mitbürgerinnen und Mitbürger ehrenamtlich um diese Menschen – schon in der Phase des Asylverfahrens, aber auch nach der Anerkennung als Asylberechtigte. Diese Arbeit war herausfordernd und zeitaufwendig. Eine intensive Betreuung dieser engagierten Mitbürgerinnen und Mitbürger steigerte die Effizienz ihrer Tätigkeit durch Vernetzung, verschaffte ihnen wichtiges Wissen oder unterstütze sie bei Krisen.
weiterlesen »
Ideenaustausch im Rahmen der Diplomarbeitsbörse © Rawpixel Ltd - Fotolia.com

Diplomarbeitsbörse Regionalentwicklung

...ist eine Online-Plattform für praxisorientierte, wissenschaftliche Arbeiten zur Regionalentwicklung in Niederösterreich. Studierende und ThemengeberInnen treffen sich auf einem „Themenmarktplatz“. Möglich machen das die 6 LEADER-Regionen Donau NÖ-Mitte, Kamptal, Niederösterreich Süd, Römerland Carnuntum, Wachau-Dunkelsteinerwald und Weinviertel-Manhartsberg, denen die aktive Suche nach DiplomandInnen ein großes Anliegen ist. Auf der Plattform www.diplomarbeitsboerse.info sollen dabei Themen und Fragestellungen von Regionen/Gemeinden mit Studierenden und umgekehrt in Kontakt gebracht werden, um so frische Ideen und wissenschaftliche Betrachtungsweisen in die Gebiete zu bringen.
weiterlesen »